1. Herrenmannschaft gewinnt Internes Hallenturnier „im Nachsitzen“

20160116_194419

Am vergangenen Samstag fand in der Voltlager Sporthalle das traditionelle Interne Hallenturnier der SG Voltlage statt. Nach einem insgesamt sehr ausgeglichenen Turnier gewann die I. Herren letztlich die diesjährige Ausgabe. Die Elseberg-Elf setzte sich in einem engen Finale erst nach 7-Meter-Schießen gegen die Betreuer durch.
Den dritten Platz sicherte sich die Ü50 nach einem 7-Meter-Schießen gegen die II. Herren.

Auch in diesem Jahr nahmen 10 Mannschaften an dem Turnier teil, neben den regulären Teams der verschiedenen Herrenmannschaften, den Damen und der A- Jugend, stellten auch die Betreuer, der Vorstand und die Ehemaligen wieder eine Mannschaft. Bei den Ehemaligen reisten die Spieler u.a. aus Bramsche, Hasbergen und Münster an.

Vor gut gefüllten Rängen gab es erneut packende und enge Spiele mit teils überraschendem Ausgang, so gab es insgesamt drei 7-Meter-Schießen, als in der regulären Spielzeit kein Sieger zu ermitteln war. Als Torwart des Turniers wurde Frank Vogelsang gewählt, welcher beim Vorstand mit überzeugenden Leistungen schon seit Jahren das Tor hütet. Torschützenkönige wurden mit jeweils 6 Treffern Lukas Hohnsträter von der I. Herren und Mathis Beckmann von der II. Herren. Nach dem Finale und der Siegerehrung durch den 1. Vorsitzenden Daniel Strodtmeyer ließ man das Turnier mit dem gemütlichen Teil ausklingen.

Manfred Gertken als Sportler des Jahres geehrt

P1050687

Die SG Voltlage feierte am vergangenem Samstag in der Gaststätte Voltlager Hof ihren alljährlichen Sportlerball. Neben einer großen Tombola und einem Auftritt der Cheerleader der Artland Dragons, den Flames, wurden wie in Vorjahren die Ehrungen für das vergangene Sportjahr verliehen.

Als Spielerin des Jahres wurde Lea Kipp, vor Ort von allen anwesenden gewählt, die Fußballerin der Damenmannschaft bestach durch Ihre Leistungen und Engagement auf und neben dem Platz. Den Titel „Mannschaft des Jahres“ wurde an die II. Herren vergeben, welche nach einer souveränen Saison als Meister in die 1. Kreisklasse aufstiegen, und dort als Aufsteiger einen guten 7. Platz nach der Hinrunde belegen.

Als Sportler des Jahres wurde Manfred Gertken ausgezeichnet. Manfred Gertken hat neben seiner 25-jährigen Tätigkeit als Schriftführer, welche er im vergangenen Jahr beendete, dem Verein auch als aktiver Spieler und zeitweise als Jugendbetreuer zur Verfügung gestanden. Dieses außerordentliche Engagement wurde Ende 2015 bereits durch den NFV Osnabrück-Land geehrt, dessen Kreissieger er beim DFB-Ehrenamtspreis er wurde.

…. Fotos findet ihr in der Galerie! ….