Erste Herren hält Anschluss an die Top 5 der Kreisliga

Am Freitag Abend ging es für die Jungs unserer 1. Herren bei bestem Kaminwetter gegen den starken Aufsteiger aus Bersenbrück. Die Zweitvertretung des Oberligateams reist mit einer bislang starken Hinrunde an und gilt als Wundertüte in der Kreisliga.

Doch auch die SGV steht aktuell gut da und wollte den schlechten Eindruck aus dem Derby in Neuenkirchen wett machen und zu Hause die nächsten 3 Punkte holen.

Verzichten musste Coach Grüter hierbei auf T.Kopmann (5. Gelbe) und die Hohnsträter Brüder. Ersetzt wurden diese durch Mohs, Trame und Schockmann in der Startelf. Und Gerade F. Mohs hatte es heute vor.

Mit der ersten gefährlichen Situation im Spiel setzte es direkt das erste Tor für die SG. Nachdem M.Schockmann sich stark im 16er durchsetzte und den Ball mustergültig querlegte, brauchte FM7 nur noch den Fuß hinzuhalten und den Ball über die Linie zu drücken.

Doch auch die Bersenbrücker machten aus ihrer ersten Chance direkt das erste Tor. Nach einer Ecke ging der Ball an Freund und Feind vorbei bis auf den zweiten Pfosten, wo ein Bersenbrücker den Ball über die Linie bugsierte und so in der 13. Minute den Ausgleich erzielte.

Nach dem Tor verflachte die Partie zunächst etwas, die SG blieb jedoch etwas präsenter als der Gast.

Als sich alle schon auf die Pause vorbereiteten war es dann erneut Mohs, der mit einem Schuss aus 16 Metern den TUS Schlussmann überwinden konnte und somit für eine verdiente 2:1 Pausenführung sorgte.

In der zweiten Hälfte war die SGV dann gewillt, die Führung auszubauen und die 3 Punkte zu sichern. Zunächst gelang dieses jedoch nicht. Viel spielte sich zu dieser Zeit im Mittelfeld ab und es mangelte ein wenig an Torchancen. In der 60. Minute dann ein starker Ball auf Schockmann, der  das Laufduell gegen den Innenverteidiger gewann und  dann vom letzten Mann gefoult wurde. Der Schiedsrichter pfiff und alle rechneten mit dem fälligen Platzverweis. Doch der etwas überfordert wirkende Schiedsrichter traute sich anscheinend nicht jemanden vom Platz zu stellen und gab zum Unverständnis aller nur eine gelbe Karte.

Und auch 10 Minuten später verweigerte er einem Bersenbrücker Akteur die vorzeitige Dusche als er, bereits verwahnt, Torwart T. MzH beim Abstoß behinderte und das schnelle Spiel unterband.

Nichts desto trotz nahm die SGV das Geschehen nun immer mehr in die Hand, schaffte es jedoch zunächst nicht den Sack zu zu machen. So dauerte es bis zur 85. Minute bis die Entscheidung fiel. Nach einer Ecke kam F. Mohs am 16er zum Schuss und versenkt die Kugel eiskalt ins Eck und machte somit seinen Dreierpack perfekt!

Kurz darauf bot sich der SG dann noch eine Konterchance, die perfekt ausgespielt wurde. Mohs schickt Ahrens in die gegnerische Hälfte der behlt im 1 gegen 1 die Übersicht und steckt durch auf den eingewechselten Hallermann und der blieb, anders als ein paar Minuten zuvor eiskalt vor der Bude und versenkt den Ball zum 4:1 Endstand.

Somit behält die SGV die Top 5 der Kreisliga fest im Blick.

Weiter geht es für die Jungs am Dienstag um 19:30 Uhr im Pokal in Epe.