SG Voltlage startet mit Sportlerball in Jubiläumsjahr

Am vergangenen Samstag startete die Sportgemeinschaft Voltlage mit dem traditionellen Sportlerball im „Voltlager Hof“ in ihr Jubiläumsjahr des 100-jährigen Bestehens. Neben den Ehrungen für das vergangene Sportjahr standen der Auftritt einer Breakdance-Gruppe und erneut eine große Tombola im Mittelpunkt. 

Das Sportjahr in Voltlage startet auch im Jubiläumsjahr 2019 traditionell am ersten Samstag des Jahres mit dem Sportlerball, also wenn die Sportkleidung gegen Ballkleidung getauscht wird. Michael Hölscher und Maximilian Knuf führten wie bereits in den vergangenen Jahren kurzweilig und humorvoll durch das Programm. Sie eröffneten die Veranstaltung mit einer kleinen Gesangseinlage und sorgten somit von Beginn an für eine ausgelassene Stimmung im Saal.

Bei der Begrüßung der gut 160 Gäste durch den 1. Vorsitzenden Daniel Strodmeyer, wies dieser bereits auf die verschiedenen Höhepunkte des Jubiläumsjahres,  wie dem Festwochenende vom 21. bis 23. Juni diesen Jahres hin. Ebenso bedankte er sich bei allen Spielern, Sportlern und Ehrenamtlichen für die erfolgreiche Jahr 2018 und wünschte der gesamten Sportgemeinschaft ein frohes und ereignisreiches Jubiläumsjahr 2019.

Im Anschluss wurden die zur Wahl stehenden Spieler des Jahres der einzelnen Mannschaften vorgestellt. Bei der nachfolgenden Wahl durch alle anwesenden Gäste des Sportlerballes setzte sich Matthias Krieger aus der 2. Herrenmannschaft äußerst knapp gegen seine Mitbewerber durch.

Eine Breakdance-Gruppe der Jugendpflege Neuenkirchen unter der Leitung von Anatoliy Oreyekhov sorgten mit ihrem tänzerischen Auftritt für Begeisterung bei den Gästen. Die Jungen und Mädchen haben dabei eine Vielzahl an spektakulären Bewegungen aufgeführt und sorgten bei allen anwesenden Sportlerinnen und Sportlern für Staunen über Ihre Synchronität und anspruchsvollen akrobatischen Tanzschritte.

Als Sportler des Jahres wurde in diesem Jahr Herbert Gertken geehrt. Daniel Strodmeyer lobte bei seiner Laudatio die langjährige und immerwährende Bereitschaft zur Unterstützung des Vereins in jeglicher Form. Der Preisträger hat in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten die Sportgemeinschaft als Sportler und Ehrenamtler unterstützt und vertreten. Er ist dabei, auf und neben dem Platz, stets als Vorbild vorrangegangen und hat sich dem Wohle des Vereins untergeordnet.

Die Ehrung zur Mannschaft des Jahres wurde von allen Gästen mit großer Erwartung entgegen gefiebert, wird hier doch die Leistung als Gruppe geehrt. Bei der Verkündung durch die Moderatoren wurden jedoch zuerst einmal jede Mannschaft aus den verschiedensten Gründen ausgeschlossen, was zu einigen fragenden Gesichtern führte, als gefühlt keine Mannschaft mehr übrig war. Die 100-Jahr-Feier hatte der Vorstand zum Anlass genommen um den Verein an sich, als eine Mannschaft zur Mannschaft des Jahres zu ehren. Die Überraschung und Freude über die Ehrung aller war dementsprechend groß und alle Sportler feierten ihre Ehrung.

Die abschließende Tombola war passend zum Jubiläumsjahr mit außerordentlichen vielen abwechslungsreichen und hochwertigen Preisen bestückt. Neben einer Wochenendübernachtung in Norden-Norddeich, Eintrittskarten zu Spielen der SF Lotte und des VFL Osnabrück, einem Fernseher, einem Fahrrad und Ballonfahrten stand als Hauptpreis ein Auto auf dem Hof, welches auf seinen Gewinner wartete. Diese Vielzahl an Preisen sorgte für viel Spannung bei den Losbesitzern und für glückliche Gesichter bei den Gewinnern.

Nach dem Ende des offiziellen Programmes wurde dann bis zum frühen Morgen gefeiert.

Dieser Eintrag wurde in Allgemein gepostet.