Ü32 erreicht sensationell die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft

09. 02. 2020

Am Wochenende vom 07. - 09.02.20 fand in Wallenhorst die traditionelle Hallenkreismeisterschaft der Ü32-Mannschaften des Osnabrücker Landes statt. Nach Jahren der Abwesenheit stellte unsere SGV mal wieder eine Mannschaft.

Und das diese so schlagkräftig sein würde, hatten wohl die wenigsten erwartet.

Nachdem der Motor in der Vorrunde am Freitag noch etwas stotterte, die Mannschaft von Coach Gertken aber dennoch durch zwei Siege (jeweils 4:2 gegen Lintorf und Hunteburg) bei zwei knappen Niederlagen das Zwischenrunden-Ticket lösen konnte, sollte für die Zwischenrunde am Sonntag eine Steigerung her.

Und diese sollte es geben!

Nach dem es zunächst gegen den späteren Halbfinalisten aus Lechtingen eine knappe 0:2-Niederlage zu Buche stand, konnte die Mannschaft gegen favorisierte Georgsmarienhütter im zweiten Spiel einen 3:2-Erfolg erringen. Im dritten Gruppenspiel ging es gegen den TuS Hilter und hier galt die Devise "verlieren verboten!". Gesagt, getan! Die Mannschaft aus dem Süden wurde deutlich mit 4:0 in die Heimat zurückgeschickt.

Die Überraschung war also perfekt!

Doch im Viertelfinale wartete mit dem FC SW Kalkriese ein richtiger Brocken. In dieser Partie kämpften unsere Männer um jeden Ball und machten es dem späteren Turniersieger mehr als schwer. Es blieb bis zur Schlusssirene spannend, doch letztlich musste man sich denkbar knapp mit 2:3 geschlagen geben.

Nichtsdestotrotz durfte die Mannschaft stolz auf die Leistung sein und erhobenen Hauptes die Halle verlassen.

Im nächsten Jahr kann der TSV Wallenhorst sich sicher wieder aus motivierte Kicker aus Voltlage freuen.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Ü32 erreicht sensationell die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft